gezeichnet

Diplomarbeit HF Foto II von Olivier Rüegsegger

Sport hinterlässt sichtbare Spuren. Zum einen langfristig in Form eines athletischen Körpers. Zum anderen kurzfristig: Sportler*innen ist die Anstrengung ins Gesicht geschrieben oder sie sind von der Anstrengung gezeichnet – Gefässveränderungen, Verunreinigungen oder Verletzungen betreffen in erster Linie das grösste und für das Gegenüber sichtbarste menschliche Organ: die Haut.

Zusätzlich zur allgemeinen Erweiterung der Kapillaren und der damit verbundenen Rötung sowie dem Austritt von Schweiss zur Kühlung hinterlässt jede Sportart ihre spezifischen Spuren: Bei Beachvolleyballer oder Schwingerinnen finden sich Anhaftungen des Bodenbelags, bei Boxerinnen oder Eishockeyspielern gehören Verletzungen zum Alltag, Schwimmer und Taucherinnen tragen spezifische Abdrücke ihrer Ausrüstung im Gesicht und dehydrierte Langstreckenathlet*innen entziehen der Haut nahezu sämtliches Blut.

Die Porträtserie «Gezeichnet» wird vom Sport gezeichnete Athlet*innen zeigen, aufgenommen unmittelbar nach der Anstrengung. Durch das Weglassen sportspezifischer Utensilien und die Verwendung eines neutralen Hintergrundes ermöglicht die Serie den Betrachter*innen, sich auf die Spuren am Körper zu konzentrieren. Der typologische Charakter der Arbeit erlaubt den Vergleich zwischen den Folgen der verschiedenen Sportarten.

Die Publikation der Bilder erfolgt im Juli 2022, nach der Bewertung durch die SfGBB.

Sportarten / Status

Ballett
Beachvolleyball
Crossfit
E-Sports
Freitauchen
Kanu
Klettern
Kugelstossen
Marathonlauf
Orientierungslauf
Rad (Strasse)
Rad (MTB/Downhill)
Ringen
Rugby
Schwingen
Softball
Sprint/Hürden (Leichtathletik)
Squash
Synchronschwimmen
Wasserball
Yoga
Zirkusakrobatik

Legende

Idee
angefragt
zugesagt
Termin festgelegt / Sportler*in bestimmt
Sportler*in bestimmt / Termin festgelegt
fotografiert
ausgewählt
bearbeitet
gedruckt
versendet
ausgestellt